< Zurück zur Übersicht

Die beiden Werke der TKW Molding GmbH in Blankenhain im Weimarer Land gehören seit 25. Oktober 2018 zur HENN Industrial Group GmbH & Co KG (Foto: Henn)

Henn Gruppe kauft Unternehmen TKW

29. Oktober 2018 | 13:02 Autor: Boehler PR Startseite, Vorarlberg

Dornbirn (A) Der Dornbirner Nischenplayer Henn ist auf Expansionskurs. Nachdem der Automotive Zulieferer Anfang Oktober den strategischen Partner UFT Produktion GmbH mit Sitz im sächsischen Heinsdorfergrund übernommen hat, folgt nun eine weitere Akquisition. Auch dieses Mal ist das Unternehmen ein Automotive-Zulieferer – allerdings im Bereich der anspruchsvollen Kunststoff-Formteile. Das Ziel ist klar formuliert: Henn entwickelt sich zum globalen Anbieter von Metall-, Kunststoff- und Hybrid-Lösungen. 

Die Henn Industrial Group GmbH & Co KG übernimmt 100 Prozent der TKW Molding GmbH. Somit wird die TKW das dritte Unternehmen, neben Henn und der UFT, gemeinsame Muttergesellschaft ist die Henn Industrial Group GmbH & Co KG.

Die TKW Molding GmbH wurde 1992 aus einem Spinn off derCarl Zeiss gegründet und hat ihren Sitz mit zwei Werken in Blankenhain im Weimarer Land. Als kunststoffverarbeitender Betrieb mit 110 Mitarbeitern, einem eigenen Werkzeugbau sowie einem hochtechnologischen Maschinenpark leistet TWK eine innovative Serienproduktion und beliefert seit 26 Jahren die Automobilindustrie mit hochwertigen und komplexen sicherheitsrelevanten Kunststoffbauteilen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Fahrzeuginsassensicherheit: TKW produziert unter anderem Kunststoffteile für Gurtsysteme, Airbags, Lenkräder und Hupen. Jedes Jahr werden rund 2.000 Tonnen Material zu 150 Mio. Teilen verarbeitet. Damit erwirtschaftet das Unternehmen einen Jahresumsatz von rund 17 Mio. Euro.

Erweiterte Produktpalette und klare Ziele
Martin Ohneberg hielt schon lange Ausschau nach einem erfolgreichen Unternehmen im Spritzgussbereich. Als die TKW zum Verkauf stand, zögerte er nicht lange: „Das Unternehmen ist in seinem Bereich sehr gut aufgestellt und somit klar auf Erfolgskurs. Die strategische Ausrichtung, der Anspruch an Qualität und die Philosophie passen perfekt zu Henn – deshalb war es eine klare und schnelle Entscheidung“, erklärt der Unternehmer. Auch Geschäftsführer Thomas Kneer sieht die Übernahme als Win-Win-Situation: „Mit der Zugehörigkeit zur Henn Gruppe können wir unseren erfolgreichen Weg in den angestammten Geschäftsfeldern fortsetzen. Zugleich bekommen wir die Möglichkeit, unsere Kunststoff- und Spritzgusskompetenz gemeinsam mit Henn und der UFT mit Fokus auf den „Stoffverbund“ Metall-Kunststoff weiter zu entwickeln.“

Für das Jahr 2021 strebt TKW einen Umsatz von 30 Mio. Euro mit rund 135 Mitarbeitern an. Das unmittelbare strategische Ziel ist der isolierte Ausbau der aktuellen Geschäftstätigkeit der TKW und der weitere Ausbau durch Neuentwicklungen von Henn Produkten im Bereich innovativer Verbindungssysteme, erklärt Mehrheitseigentümer Martin Ohneberg: „TKW soll zukünftig als Lieferant für Henn im Bereich hochwertiger Verbindungslösungen aus Kunststoff auftreten, dadurch soll das bestehende Produktsortiment von Henn abgerundet und die starke Marktposition weiter ausgebaut werden.“

HENN Dornbirn beschäftigt aktuell 81 Mitarbeiter und erwartet für das Jahr 2018 einen Umsatz von rd. 68 Mio. Euro (+13 Prozent gegenüber Vorjahr).

Dynamisches Trio bringt Innovationsschub
Mit der gleichzeitigen Akquisition von UFT sichert sich HENN einen strategischen Zulieferer und damit das notwendige Know How im Metallbereich, mit der Übernahmen von TKW holt sich Martin Ohneberg das Know-How im Kunststoffbereich in die Unternehmensgruppe. Damit sind die Kapazitäten und das Wissen für Neuentwicklungen im Bereich innovativer Verbindungssysteme sichergestellt.

Das Closing beider Unternehmenskäufe wurde am 25. Oktober vollzogen. Damit gingen 100 Prozent der UFT Produktion GmbH und 100 Prozent der TKW Molding GmbH an die HENN Industrial Group GmbH & Co KG über. Die HENN Industrial Group erwartet nach der Akquisition für 2018 einen konsolidierten Umsatz von rund 100 Mio. Euro mit ca. 290 Mitarbeitern. Für 2021 strebt die Gruppe einen Umsatz von 170 Mio. Euro mit ungefähr 360 Mitarbeitern an.

  • Die beiden Werke der TKW Molding GmbH in Blankenhain im Weimarer Land gehören seit 25. Oktober 2018 zur HENN Industrial Group GmbH & Co KG (Foto: Henn)
    uploads/pics/2_TKW_Werk_02.jpg

HENN GmbH & Co KG

Steinebach 21, 6850 Dornbirn
Österreich
+43 5572 3834-0
[email protected]henn.at
www.henn.at

Details


< Zurück zur Übersicht