< Zurück zur Übersicht

v.li. Christoph Grass, Nikolaus Gassner, Wolfgang Weber, Guntram Jäger und Thomas Lang vor der neuen Firmenzentrale in Bludenz, die Ende 2022 fertiggestellt wird

Jäger Bau stellt Weichen für Nachfolge

09. Juli 2021 | 11:35 Autor: Boehler PR & Kommunikation Startseite, Vorarlberg

Schruns (A) Mit der Bestellung von zwei weiteren Geschäftsführern schließt Jäger Bau den Prozess der Nachfolgeregelung ab. Nach dem Eintritt von Thomas Lang (Hoch-Tiefbau, Projektentwicklung) in die Geschäftsführung vor zwei Jahren folgen nun Wolfgang Weber (Untertagebau) und Christoph Grass (Finanz- und Rechnungswesen) als Geschäftsführer in das Führungsteam der Vorarlberger Firmengruppe. Zum Jahreswechsel werden sich die langjährigen Geschäftsführer Guntram Jäger und Nikolaus Gassner aus der operativen Führung der Jäger Bau und der verbundenen Unternehmen zurückziehen.

Das international tätige Unternehmen beschäftigt rund 600 Mitarbeitende und ist Spezialist in der Projektentwicklung, im Hoch- und Tiefbau und im Untertagebau. Jäger Bau hat sich seit langem erfolgreich in der Entwicklung, Planung, Errichtung und im Verkauf von hochwertigen Wohn-, Gewerbe- und Tourismusprojekten in Österreich, Schweiz und Süddeutschland etabliert. Regional ist Jäger Bau ein gefragter Partner für private Bauherren, die Öffentliche Hand sowie Architektur- und Ingenieurbüros.

Traditionell gehört auch der Untertagebau mit internationalen Projekten zu den Kernkompetenzen des Bauindustrie-Unternehmens. „Wir wollen für unsere Kunden der beste Partner sein. Daher setzen wir seit jeher auf Erfahrung, Know-How und engagierte Mitarbeitende. Hohe fachliche Kompetenz, Professionalität, Leistungsbereitschaft und Innovationsfreude sichern eine dynamische Unternehmensentwicklung“, erklärt Guntram Jäger. 1991 übernahm er in dritter Generation die Geschäftsführung des 1922 gegründeten Familienunternehmens. 2003 wechselte Nikolaus Gassner, der seit 1999 als Leiter des Finanz- und Rechnungswesens bei Jäger Bau tätig war, ebenfalls in die Geschäftsführung.

Kontinuität im Familienunternehmen

Mit Anfang 2022 wird die Lenkung der Unternehmensgruppe durch die neue Dreierspitze erfolgen. Guntram Jäger: Wir haben die Nachfolge lange und konsequent vorbereitet und sind sehr froh darüber, dass alle drei Geschäftsführer langjährige, uns bestens vertraute Mitarbeiter sind. Wir sind sicher, dass diese junge Generation die Unternehmen im Sinne unserer Unternehmenswerte, unserer Kunden und unserer Mitarbeiter in eine gute Zukunft führen wird.

Guntram Jäger bleibt gemeinsam mit seinem Bruder Manfred Jäger Geschäftsführer in der Jäger Beteiligungsgesellschaft. In der Jäger Privatstiftung scheidet Martin Purtscher aus Altersgründen aus, seine Position im Stiftungsvorstand übernimmt Nikolaus Gassner. Guntram Jäger und auch Nikolaus Gassner werden somit für das Unternehmen weiterhin tätig sein.

    Jäger Bau GmbH

    Batloggstr. 95, 6780 Schruns
    Österreich
    +43 5556 718 10

    Details


    < Zurück zur Übersicht