< Zurück zur Übersicht

Als symbolischen Akt der Eröffnung warfen alle Gäste kleine Schlüsselattrappen in die Luft.

Mositech Medizintechnik feiert 25 Jahre | Umbau des Firmensitzes um 2,7 Millionen Euro

01. Dezember 2017 | 10:58 Autor: Pzwei Österreich, Vorarlberg

Dornbirn (A) Die Mositech Medizintechnik GmbH in Dornbirn präsentierte sich bei einer Feier zum 25-jährigen Jubiläum „runderneuert“: um 2,7 Millionen Euro erwarb das Unternehmen den Firmensitz in Dornbirn und gestaltet ihn neu. Damit sieht sich Mositech für die Zukunft gut aufgestellt.

Christof Moosbrugger, Gründer und Geschäftsführer der Mositech Medizintechnik GmbH, ist jetzt Hausherr am Firmensitz in Dornbirn-Schwefel. Und er ließ zum 25. Geburtstag seines Unternehmens das Innenleben komplett neu gestalten. Gesamtinvestition: 2,7 Millionen Euro. Das gelungene Ergebnis wurde gestern gefeiert. Anwesend waren die Teams von Mositech und der eingemieteten Andre Augen Medizinprodukte GmbH sowie zahlreichen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Medien.

Umbau bei laufendem Betrieb
Gemeinsam mit Architekt Stephan Hassler, dessen Vater das Gebäude Anfang der 1990er Jahre erbaute, entwickelte und plante das Mositech-Team 2016 vier Monate lang. Besonderes Augenmerk lag dabei auf einem offenen und flexiblen Raumkonzept sowie ansprechenden Farb- und Beleuchtungslösungen. Der Umbau startete im Februar 2017 und dauerte bis November. In acht Etappen wurden die über 1000 Quadratmeter bei laufendem Betrieb umgebaut. Mit einem Durchbruch vom Erd- zum Obergeschoss und einer Dachverglasung wurde das Gebäude optisch geöffnet. Die Nutzfläche von Mositech vergrößerte sich auf 700 Quadratmeter, die Werkstätten sind auf dem neuesten Stand, die IT-Infrastruktur ist erneuert und die Kapazität für das „Mositech Instrumenten Management“ (MIM) auf zehn Arbeitsplätze aufgestockt. 750.000 Euro flossen in den Umbau.

25 Jahre kontinuierliches Wachstum
Der Umbau wurde nicht zuletzt aufgrund des kontinuierlichen Wachstums erforderlich. Im Geschäftsjahr 2016/17 erzielte Mositech mit 48 Mitarbeitern 18,7 Millionen Umsatz, plus 19 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Kerngeschäft sind Vertrieb und Service medizintechnischer Produkte namhafter Hersteller: Endoskope von Pentax, Mikroskope von Leica oder Laser von Lumenis. Darüber hinaus bietet Mositech Krankenhäusern in Österreich die Logistiklösung MIM an. Das Unternehmen hat eine Niederlassung in Wien und eine Tochter in der Schweiz, die bereits ein Viertel des Umsatzes beisteuert. Christof Moosbrugger zeigt sich mit der Entwicklung zufrieden: „Wir können auf ein kontinuierliches und gesundes Wachstum zurückblicken. Mit der Investition in Dornbirn haben wir die Weichen für die Zukunft gestellt, um unseren Weg erfolgreich fortzusetzen.“


(Fotos: Lisa Mathis)

  • Erprobte Nachbarn im runderneuerten Firmensitz: Mieter Roland Schwärzler (Geschäftsführer der Andre Augen-Medizinprodukte GmbH) und Vermieter Christof Moosbrugger (Geschäftsführer Mositech Medizintechnik GmbH).
    uploads/pics/Mositech-Schwefel93-Hausherren.jpg
  • Architekt Franz Hassler (rechts) zeichnete für den Bau, Sohn Stephan und Schwiegertochter Eva für den Umbau von Schwefel 93 verantwortlich.
    uploads/pics/Mositech-Schwefel93-Architekten.jpg
  • Das Mositech-Management freut sich über den neu gestalteten Arbeitsplatz (von links): Peter Schoissengeier (MIM), Geschäftsführer Christof Moosbrugger, Claudia Drapal (Organisation), Christian Buggelsheim (Service) und Dominik Lenz (Mositech Schweiz).
    uploads/pics/Mositech-Schwefel93-Team.jpg
  • Unter den zahlreichen Gästen (von links): Wolfgang Sohm (Leiter Materialwirtschaft, Krankenhaus Dornbirn), Alexander Haering (Head of Global Sales, Oertli Instrumente AG) und Manfred Rühmkorf (Verkaufsleiter, Andre Augen-Medizinprodukte GmbH).
    uploads/pics/Mositech-Schwefel93-Gaeste.jpg
  • Für das mit Mitbringseln der Gäste bestückte Pop-up-Museum brachte Peter Schoissengeier ein besonderes Teil mit: jene Tasche, mit der er als Bote einst Mositech belieferte. Heute ist der ehemalige Leistungssportler Leiter des Profitcenter Mositech Instrumenten Management.
    uploads/pics/Mositech-Schwefel93-Pop-up-Museum.jpg
  • Mositech-Miteigentümer Sissy und Werner Scheffknecht stifteten zur Neueröffnung eine Nebukadnezar-Flasche Wein mit 15 Liter.
    uploads/pics/Mositech-Schwefel93-Geschenk.jpg

Mositech Medizintechnik GmbH

Schwefel 93, 6850 Dornbin, Österreich
+43 5572 34534-0

Details


< Zurück zur Übersicht