< Zurück zur Übersicht

Wucher Helicopter investiert 3,6 Millionen Euro für neuen Hubschrauber für die Bergrettung Vorarlberg

22. Dezember 2021 | 12:25 Autor: Mshh Startseite, Vorarlberg

Ludesch/Zürs (A) Mit dem Start in die Wintersaison hat die Flugrettung der Bergrettung Vorarlberg am Stützpunkt Zürs den neuen Hubschrauber vom Typ H135 T3 aus dem Hause Airbus Helicopters in Dienst gestellt. Betreiber des Fluggeräts ist die Wucher Helicopter GmbH, die dafür 3,6 Millionen Euro investiert hat.

„Gallus 1“ – so der bekannte Rufname des Notarzthubschrauber-Teams aus Zürs am Arlberg –  kann durch das neue Flugmuster auf noch mehr Turbinenleistung und somit auf größere Leistungsreserven bauen.

Die neue 2motorige Maschine von Airbus Helicopters hat pro Triebwerk rund 160 PS mehr Leistung, verfügt über ein neues Rotordesign, verbesserte Software (Full Authority Digital Engine Control) und seitliche Lufteinlässe. Die leistungsstärkeren Triebwerke verbessern die Flugeigenschaften bei Einsätzen in großer Höhe. Die Nutzlast beträgt bis zu 260 kg mehr (Höhen- und Temperaturabhängig). Einsätze können jetzt bei Temperaturen bis minus 45°C geflogen werden.

Stützpunkt Zürs am Arlberg
Das Land Vorarlberg hat die Organisation und den Betrieb der Flugrettung der Vorarlberger Bergrettung übertragen. Um dieser Aufgabenstellung gerecht zu werden, betreibt die Bergrettung zwei Notarzthubschrauber in Vorarlberg. Der Notarzthubschrauber Christophorus 8 (C8) ist während des ganzen Jahres in Betrieb und ist am Stützpunkt in Nenzing/Galina stationiert. Der Notarzthubschrauber Gallus 1 mit Stützpunkt in Zürs/Lech ist zusätzlich bedarfsorientiert während der Wintersaison und seit 2017 auch in den Sommermonaten in Betrieb.

Beim Betrieb des Notarzthubschraubers Gallus1 wird die Bergrettung von Wucher Helicopter unterstützt. Zu diesem Zweck hat die Bergrettung mit Wucher Helicopter einen Vertrag geschlossen, welcher die Bereitstellung des Fluggerätes und des Stützpunktes regelt. Im Jänner 2017 wurde der neu errichtete Heliport in Zürs eröffnet und zählt zu den modernsten seiner Art in den Alpen.

Gallus 1 „alt“ wird zu „Gallus 3“
Das bisherige Fluggerät (H135) am Stützpunkt Zürs hat sein Wirkungsbereich auf die nur wenige Kilometer Luftlinie entfernte Tiroler Seite des Arlberg, nach St. Anton, verlegt und kommt dort als Notarzthubschrauber „Gallus 3“ zum Einsatz. Er löste den bisher dort eingecharterten Hubschrauber für die Winter-Einsätze ab.

Airbus Helicopters H135 T3
OE-XHM
Rufname: Gallus 1
max. Abfluggewicht mit Außenlast    3.100 kg
Sitzplätze    1 Pilot + 5 Fluggäste
Tankinhalt    560 l JET A1
max. Geschwindigkeit    287 km/h
Reisegeschwindigkeit    230 km/h
Gesamtlänge    12,19 m
Gesamthöhe    3,51 m
Triebwerk    2 Turbomeca Arrius 2B
Leistung    2x 828 PS

Airbus Hellicopters EC135 T1
OE-XHZ
Rufname: Gallus 3
max. Abfluggewicht inkl. Außenlast    2835 kg
Sitzplätze    1 Pilot + 5 Fluggäste
Tankinhalt    560 l JET A1
max. Geschwindigkeit    287 km/h
Reisegeschwindigkeit    230 km/h
Gesamtlänge    12,16 m
Gesamthöhe    3,35 m
Triebwerk    2 Turbomeca Arrius 2B1A1
Leistung    2x 667 PS

    Wucher Helicopter GmbH

    Hans-Wucher-Platz 1, 6713 Ludesch
    Österreich
    +43 5550 3880-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht