< Zurück zur Übersicht

Bachmann-Lösungen erhöhen die Effizienz und Produktivität von Maschinen und Anlagen. (Fotos: Bachmann)

Bachmann electronic wächst im vergangenen Geschäftsjahr um 11 Prozent auf über 70 Mio. Euro

11. Februar 2020 | 08:17 Autor: Bachmann electronic Startseite, Vorarlberg

Feldkirch (A) Bachmann electronic, weltweit renommierter Anbieter von ganzheitlichen Automatisierungslösungen, hat das Geschäftsjahr 2019 überaus erfolgreich abgeschlossen und startet mit positiven Erwartungen ins Jahr 2020. Die Energiewende und das global steigende  Umweltbewusstsein spielen dem Feldkircher Hightechspezialisten in die Hände. Mit einem Wachstum von über 11% auf rund 70 Mio € konnte Bachmann electronic trotz Konjunkturflaute im europäischen Maschinen- und Anlagenbau, Brexit und geo-politischen Handelskonflikten im Geschäftsjahr 2019 deutlich zulegen.

Vor allem die vor rund 20 Jahren eingeleitete Fokussierung auf zukunftsorientierte, „grüne“ Technologien trägt Früchte: Bachmann electronic liefert Komponenten für die Erzeugung, Verteilung und Speicherung von Energie sowie Lösungen zur effizienten Energienutzung und Produktivitätssteigerung von Maschinen und Anlagen. Systeme zur Verbrauchsreduktion und dem umweltschonenden Umgang mit Rohstoffen, beispielsweise bei Schiffsantrieben, runden das Portfolio ab.

2019 wurde zudem wieder kräftig in die Zukunft investiert. Neben der Eröffnung des neuen Standortes in Rendsburg, Deutschland, mit einem Spezialistenteam für das „Retrofit“ (Modernisierung) von Windkraftanlagen, wurde durch die Akquisition eines Expertenteams für „Structural Health Monitoring“ (Überwachung von Baukörpern und -strukturen) das Angebotsportfolio gezielt erweitert. Umfangreiche Investitionen wurden auch in die Erweiterung und Aufrüstung der Produktionsanlagen am Standort Feldkirch sowie den Ausbau der 2018 eröffneten Niederlassung für Software-Entwicklung in Innsbruck getätigt.

Eine besondere Herausforderung der heutigen Zeit ist der Fachkräftemangel, dem Bachmann electronic unter anderem durch ein deutliches Aufstocken der Lehrlingsplätze begegnet. „Auch Bachmann verspürt den Mangel an Fachkräften“, sagt Geschäftsführer Bernhard Zangerl. „Glücklicherweise genießen wir einen hervorragenden Ruf als Arbeitgeber und nutzen viele Gelegenheiten, um unsere Firmenphilosophie potenziellen neuen Mitarbeiter/Innen zu vermitteln. Dazu zählen unsere Aktivitäten im Bereich „grüne“ Energie ebenso, wie die konsequente Ausrichtung auf qualitativ hochwertige, nachhaltige und robuste Produkte, die über eine Lebensdauer verfügen, welche weit über dem Marktdurchschnitt liegt.“ Auch der Verzicht auf die Entwicklung militärischer Applikationen bleibt fester Bestandteil der Grundsätze des Unternehmens, das in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum feiert.

Für das laufende Jahr steckt sich Bachmann electronic weiter ehrgeizige Ziele: das Wachstum soll mit ca. 15% erneut zweistellig ausfallen, getragen von starker Nachfrage nach Bachmann-Lösungen auf den Märkten in Asien und den USA. Auf EU-Ebene werden die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen 2020 herausfordernd bleiben. Durch politisch verankerte Ziele zur Bekämpfung der Klimaerwärmung und dem damit einhergehenden Wandel der Energieversorgung und Mobilitätskonzepte wird mittelfristig auch in diesem Markt eine positive Tendenz erwartet.

  • Bachmann liefert Komponenten für die Erzeugung, Verteilung und Speicherung von Energie.
    uploads/pics/C703103_Bachmann_Komponenten-fuer-Energie.jpg

Bachmann electronic GmbH

Kreuzäckerweg 33, 6800 Feldkirch
Österreich
+43 5522 3497-0
[email protected]bachmann.info
www.bachmann.info

Details


< Zurück zur Übersicht