< Zurück zur Übersicht

Dipl.-Ing. Helmut Mennel

illwerke vkw investiert 181 Millionen Euro in neue Anlagen und in Instandhaltungsmaßnahmen

04. Dezember 2017 | 07:46 Autor: vkw Österreich, Vorarlberg

Bregenz (A) Die Aufsichtsgremien von illwerke vkw haben den Finanzrahmen für das kommende Jahr genehmigt. „Das Projekt Obervermuntwerk II stellt mit 31 Millionen Euro den Schwerpunkt im Baubudget der Vorarlberger Illwerke AG dar“, erklärt Dipl.-Ing. Helmut Mennel, Mitglied des Vorstands von illwerke vkw, „insgesamt sind bei den Illwerken 91 Millionen Euro budgetiert“. 2018 steht zudem die Fortsetzung der Generalüberholung der Maschinen des Walgauwerks auf dem Programm.

Wichtiger Impuls für die Vorarlberger Wirtschaft
Vorstandsmitglied Dr. Christof Germann dazu: „Investitionen in neue Anlagen und Instandhaltungsmaßnahmen im Kraftwerksbereich sowie in die Netzinfrastruktur bilden wesentliche Bereiche unserer Wachstumsstrategie. Die budgetierten 181 Millionen Euro sind aber auch ein wichtiger Impuls für die Vorarlberger Wirtschaft. So wurden beim Projekt Obervermuntwerk II bisher Aufträge mit einem Volumen von rund 111 Millionen Euro an Vorarlberger Unternehmen vergeben.

Bei der Vorarlberger Kraftwerke AG beläuft sich das gesamte Investitionsprogramm auf 45 Millionen Euro.
Bei der VKW ist unter anderem die Sanierung der Kraftwerksanlage Gampadels vorgesehen, für die 15 Millionen Euro veranschlagt sind. Weitere Investitionen erfolgen in Photovoltaikanlagen sowie in Contracting-Projekte im Bereich Licht und Wärme. Zudem bildet der Ausbau der Ladeinfrastruktur für E-Mobilität einen der Schwerpunkte der VKW.

Bei der Vorarlberger Energienetze GmbH und den Energienetzen Allgäu werden rund 46 Millionen Euro in die Erhaltung der hohen Versorgungssicherheit investiert.

    Vorarlberger Kraftwerke AG

    Weidachstr. 6, 6900 Bregenz, Österreich
    +43 5574 601-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht