< Zurück zur Übersicht

Joachim Heinzl, WISTO

Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH (WISTO) erhält Unterstützung von 1,5 Millionen Euro

14. Feber 2019 | 09:28 Autor: Land Vorarlberg Startseite, Vorarlberg

Bregenz/Dornbirn (A) Damit sich Vorarlberg im Kreis der wirtschaftlichen Top-Regionen Europas weiterhin erfolgreich behaupten kann, braucht es optimale Rahmenbedingungen. Unverzichtbare Informations- und Serviceleistungen erbringt in diesem Zusammenhang seit mehr als zwei Jahrzehnten die Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH (WISTO). Damit die Einrichtung ihre kompetente Arbeit fortsetzen und neue Aufgaben angehen kann, hat die Landesregierung kürzlich die jährliche Unterstützung bewilligt, teilen Landeshauptmann Markus Wallner und Wirtschaftsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser mit. Diese beläuft sich für 2019 auf über 1,48 Millionen Euro.

Zu den neuen Aufgaben der Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH (WISTO) gehören die Implementierung der Koordinationsstelle für die Umsetzung und Weiterentwicklung der Digitalen Agenda Vorarlberg sowie die Umsetzung des Projektes Marke Vorarlberg. Die Koordinationsstelle ist quasi als Geschäftsstelle erster Ansprechpartner für Fragen der Digitalisierung und unterstützt Projekte und Initiativen zur digitalen Transformation am Standort. "Im Markenprojekt arbeitet die WISTO in enger Abstimmung mit den Fachabteilungen des Landes, regionalen Stakeholdern und der breiten Bevölkerung an der Zukunft unserer Region", so Landeshauptmann Markus Wallner: "Ein Projekt, das uns dabei helfen wird, künftige Herausforderungen zu meistern sowie die Stärken der Region und die hohe Lebensqualität weiter auszubauen".

Servicepartner

Im angestammten Geschäftsbereich wurden im vergangenen Jahr über 100 Forschungsprojekte von Unternehmen von den qualifizierten Mitarbeitenden der WISTO betreut. In der Vorjahresbilanz wird für den Landeshauptmann "sehr gut ersichtlich, was für ein wichtiger Partner die WISTO-Servicestelle für die Vorarlberger Wirtschaft ist". Mit ihren kostenlosen, fachlich fundierten und unbürokratischen Leistungen würde sie ganz wesentlich zum guten unternehmerischen Klima beitragen, so Wallner. Daran wird sich trotz zusätzlicher Aufgaben nichts ändern, ergänzt Landesstatthalter Rüdisser: "Es bleibt das zentrale Bestreben im WISTO-Arbeitsprogramm, die hohe Innovationsdynamik in Vorarlberg weiter voranzutreiben".

Vielfältige Aufgaben
Zum breiten Serviceangebot zählen die Unterstützung bei der Betriebsansiedelung bzw. -erweiterung, die Begleitung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten, Fragen rund um den Schutz von Innovationen, die Erschließung von Landes-, Bundes- und EU-Förderungen, die Vermittlung von Technologie- und Kooperationspartnern sowie die gezielte Hilfestellung bei Firmengründungen mit Fokus auf Hightech oder Kreativwirtschaft. Gerade im Technologie-Bereich liegt für Wallner und Rüdisser der Schlüssel zum Erfolg in Innovation und stetigem Fortschritt und damit in Forschung und Entwicklung. "Umso wichtiger ist es, dass die heimischen Betriebe auf einen hochkompetenten Partner bauen können, der sie bei ihren Innovationsaktivitäten engagiert begleitet", unterstreicht Landeshauptmann Wallner.

    Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH

    Campus V, Hintere Achmühlerstraße 1, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 55252-0
    [email protected]wisto.at
    www.wisto.at

    Details

    Amt der Vorarlberger Landesregierung

    Römerstr. 15, 6900 Bregenz
    Österreich
    +43 5574 511-0
    [email protected]vorarlberg.at
    www.vorarlberg.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht