< Zurück zur Übersicht

Gezielte EU-Förderungen ermöglichen Innovationen in Vorarlberg, die wesentlich zur wirtschaftlichen Entwicklung des Landes beitragen. (Foto: Fotolia)

Unternehmen profitieren von EU-Förderprogrammen

20. August 2018 | 06:00 Autor: Land Vorarlberg | Anzeige Vorarlberg

Das Land Vorarlberg profitiert seit dem EU-Beitritt Österreichs stark von der EU-Regionalpolitik der Europäischen Union, den EU-Strukturfonds und im speziellen auch von Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Im Vorarlberger EFRE-Programm 2014-2020, das ein eigenständiges Teilprogramm des gesamtösterreichischen Programms „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung Österreich 2014 – 2020 (IWB/EFRE)“ darstellt, stehen für Vorarlberg insgesamt 23 Mio. Euro an EU- sowie Landes- und Bundesmitteln zur Verfügung. Diese werden für Projekte zur Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), zur Förderung von Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation und für Maßnahmen zur Verringerung von CO2-Emissionen in allen Branchen der Wirtschaft eingesetzt.

Mit dem EFRE-Förderprogramm Vorarlberg 2014-2020 bündeln Europäische Union, Bund und Land die Kräfte und erhöhen mit gezielten Förderungen für Innovationen die Attraktivität des Standorts - gerade KMU’s sind oft „Innovationsmotor“ und tragen wesentlich zur wirtschaftlichen Entwicklung des Landes bei.  

Das EFRE-Programm wird weiterhin wesentlich von Landesstrategien getragen und von Land und Bund gemeinsam umgesetzt.

In Vorarlberg sind insgesamt fünf Förderstellen, eine Förderstelle des Landes und vier Förderstellen des Bundes, für die Vergabe und Abwicklung von IWB/EFRE-Förderungen zuständig und daher wichtige Ansprechpartner für alle Interessentinnen und Interessenten sowie alle Fördernehmerinnen und Fördernehmer!

Ansprechpartner für Ihre Förderungen in Vorarlberg:
Amt der Vorarlberger Landesregierung
Abteilung VIa-Allgemeine Wirtschaftsangelegenheiten
Landhaus, 6901 Bregenz
Tel +43 5574 26105
E [email protected]vorarlberg.at

Ansprechpartner für F&E-Projekte: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft, Wien, www.ffg.at

Ansprechpartner für Innovationen im Tourismus: Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH, Wien, www.oeht.at

Ansprechpartner für Betriebliche Investitionen in Energieeffizienz und erneuerbare Energien: Kommunalkredit Public Consulting (KPC), Wien, www.publicconsulting.at

Ansprechpartner für betriebliche, technologieorientierte Investitionen in KMUs: Austria Wirtschaftsservice GmbH / ERP-Fonds, Wien, www.awsg.at
        
Website des österreichweiten EFRE-Programmes: www.efre.gv.at
Zusätzliche Informationen zum EFRE-Programm finden Sie unter  www.vorarlberg.at/europa und www.vorarlberg.at/wirtschaft

Informationen zum IWB/EFRE-Programm und weiteren EU-Förderprogrammen sind auch auf dem Messestand (Halle 3) anlässlich der Herbstmesse 2018 erhältlich.


    Amt der Vorarlberger Landesregierung

    Römerstr. 15, 6900 Bregenz
    Österreich
    +43 5574 511-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht