< Zurück zur Übersicht

LH Dr. Herbert Sausgruber gratuliert Buträger Lothar Tomaselli

Gesundheitszentrum Walgau feierlich eröffnet

06. Mai 2010 | 16:13 Autor: Land Vorarlberg Vorarlberg
Als großen Gewinn für die Menschen der Gemeinde und der Region bezeichnet Landeshauptmann Herbert Sausgruber das heute, Donnerstag, eröffnete Gesundheitszentrum Walgau (GZW) in der Marktgemeinde Nenzing.

In das Projekt wurden mehr als vier Millionen Euro investiert. Für Gesundheitsreferent Landesstatthalter Markus Wallner trägt das moderne Haus den Erfordernissen der Zukunft optimal Rechnung. "Die verbesserte Infrastruktur wird für die Patientinnen und Patienten eine Reihe von Vorteilen bringen", ist Wallner überzeugt.

Anfang November letzten Jahres haben die ersten Ordinationen und Fachgeschäfte die neuen Räumlichkeiten im GZ Walgau bezogen. Inzwischen beherbergt das Haus sieben verschiedene Einrichtungen: einen Allgemeinarzt, die örtliche Apotheke, die Dialysestation Oberland, eine Einrichtung für medizinische Fußpflege und Kosmetik, ein Fachgeschäft für moderne Pflegeprodukte und Heilbehelfe, eine Facharztpraxis für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie sowie eine Zahnarztpraxis. Das multifunktionale Zentrum ist heute bereits zu 80 Prozent belegt. Verhandlungen mit weiteren Fachärzten laufen. Am Ende sollen mehr als zehn Einrichtungen im Gebäude untergebracht sein.

Umfangreiches Leistungsangebot
Das moderne Servicecenter ist an den Bedürfnissen der Menschen ausgerichtet. Im Idealfall können durch den guten Fachgruppenmix mit vielen unterschiedlichen Leistungen unter einem Dach Patientinnen und Patienten mehrere Termine an einem Tag wahrnehmen. Pluspunkte sind laut Wallner außerdem die zentrale Lage des Gesundheitszentrums und die damit verbundene leichte Erreichbarkeit: "Schon jetzt zeigt sich, dass die Vorzeigeeinrichtung von der Bevölkerung Nenzings und Umgebung sehr gut angenommen wird". Vom gegenseitigen Austausch aller im Haus untergebrachten medizinischen Fachrichtungen und Ordinationen sind nach Meinung von Wallner weitere positive Effekte zu erwarten.

Ehrgeiziges Bauprojekt
Das in einem Jahr auf dem 4.000 Quadratmeter großen Areal an der L 190 errichtete Gebäude wurde auf Initiative des Nenzinger Bauunternehmers Lothar Tomaselli nach den Plänen eines Feldkircher Architekturbüros drei- bzw. viergeschossig und behindertengerecht angelegt. Alle Räume sind kontrolliert be- und entlüftet sowie gekühlt. Das innovative Lüftungs- und Heizsystem sorgt in Kombination mit der zeitgemäßen Außenhüllen-Dämmung für einen äußerst sparsamen Energieverbrauch. Das Gesundheitszentrum Walgau weist eine Gesamtnutzfläche von mehr als 2.000 Quadratmetern auf.

Gleichwertige Lebensverhältnisse
In allen Teilen Vorarlbergs annähernd gleichwertige Lebensverhältnisse sicherzustellen, ist ein zentrales Anliegen des Landes, bekräftigt der Landeshauptmann. Dazu zählt neben Schulen, guten Verkehrswegen, attraktiven Freizeiteinrichtungen, der Lebensmittelnahversorgung und anderen Bereichen vor allem die medizinische Versorgung. "Beim GZW handelt es sich um eine Investition mit Weitblick, die sich unmittelbar auf die medizinische Nahversorgung und damit auf die Lebensqualität der Menschen vor Ort auswirken wird", betont Sausgruber.

  • LH Dr. Herbert Sausgruber in der Praxis von Zahnarzt Dr. Georg Neubauer
    uploads/pics/zahnarztpraxis.jpg
  • LH Dr. Herbet Sausgruber und Dekan Dr. Hubert Lenz mit Schmerztherapeutin Dr. Michaela Stadler.
    uploads/pics/stadler.jpg
  • LH Dr. Herbert Sausgurber mit Peter Grauf (Fa. BPO)
    uploads/pics/grauf.jpg
  • LH Dr. Herbert Sausgruber bei Apothekerin Mag. Karin Herzog
    uploads/pics/apotheke_01.jpg

< Zurück zur Übersicht