< Zurück zur Übersicht

uDay VIII: Eintauchen in Medienwelten

03. Mai 2010 | 21:41 Autor: FHV Vorarlberg
Interdisziplinäre Usability-Tagung am 21. Mai an der FH Vorarlberg. Ernö Rubik – der Erfinder des Rubik-Würfels spricht zum Thema Usability.

Bereits zum achten Mal findet an der FH Vorarlberg der Usability Day (uDay) statt. Die Veranstaltung hat sich in den letzten Jahren als fruchtbare Austauschplattform für Wirtschaft und Wissenschaft etabliert. Das Tagungsthema am 21. Mai lautet „Eintauchen in Medienwelten“ und beschäftigt sich mit der emotionalen Bindung von Nutzerinnen und Nutzern an verschiedene mediale Produkte. Keynote Speaker ist Ernö Rubik, der Erfinder des Rubik’s Cube. Organisiert wird die im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums der IBH (Internationale Bodenseehochschule) stattfindende Tagung vom Forschungszentrum für nutzerzentrierte Technologien (UCT Research) an der FH Vorarlberg.

Ob Unterhaltungsmedien, virtuelle Welten, elektronische Lernumgebungen oder sonstige mediale Produkte – sie alle haben inzwischen ein Niveau erreicht, auf dem Aspekte wie User Experience, Spaß und Emotion immer mehr an Relevanz gewinnen. Genau diesem Thema der emotionalen Bindung an Medienprodukte nimmt sich die achte Auflage des Usability Days an. Die Vorträge, Präsentationen und Diskussionen sollen Aufschluss über Fragestellungen in der 3D Computergrafik geben, über aktuelle Themen im Bereich Mediendidaktik und Medienkompetenz informieren, sowie Einblicke in aktuelle Usability-Studien gewähren.

Keynote Speaker Ernö Rubik
Hauptredner der Tagung ist Ernö Rubik. Ihm gelang mit seinem genialen Einfall zum weltberühmten Zauberwürfel (Rubik’s Cube) in den frühen 80er Jahren der große Durchbruch. “Die Geburtsstunde des Zauberwürfels fiel zusammen mit dem Beginn des Informationszeitalters. Leute nutzen immer häufiger Computer. Mit der rasanten Entwicklung von Technik, Geschwindigkeit und Rechnerleistung begann die computergenerierte, virtuelle Welt. Aber es gab ‘nichts Neues unter der Sonne’. Ein Buch zu lesen, eine Theateraufführung zu besuchen oder in eine Ausstellung zu gehen, diente schon immer dazu, das Publikum in eine unwirkliche Welt zu führen. Der Unterschied ist jedoch die Austauschbarkeit. Die Gefahr besteht dann, wenn die virtuelle Welt realistischer scheint als die Wirklichkeit. Momentan fehlen dort vielleicht nur noch das Gefühl für die Bewegung der eigenen Hände und der Tastsinn.” (Rubik in “Zeit Online”, 16.1.2009) In seinem Vortrag an der FH Vorarlberg spricht Ernö Rubik zum Thema Usabilitiy. Darüber hinaus stehen insgesamt sechs Vortragssessions und die Vorstellung des Projekts Gateway auf dem Programm.

Projekt Gateway - Abenteuer Neue Medien
Gateway - Abenteuer Neue Medien, ein Projekt der Supro - Werkstatt für Suchtprophylaxe, bietet Erwachsenen in der Bodenseeregion Orientierungshilfe, um den Medienkonsum von Kindern und Jugendlichen besser begleiten zu können und die "digitale Kluft" zwischen den Generationen zu verringern. Auf dem uDay bietet Gateway die Möglichkeit, Chancen und Risiken neuer Medien kennenzulernen und sich über neue Formen der Mediendidaktik und -kompetenzen auszutauschen.

10 Jahre IBH
Die Internationale Bodenseehochschule (IBH) feiert heuer ihr zehnjähriges Bestehen. Aus diesem Anlass veranstaltet der Verbund von Universitäten und Hochschulen aus Deutschland, dem Fürstentum Liechtenstein, Österreich und der Schweiz ein umfangreiches Jahresprogramm. Der uDay VIII ist Teil dieses Jubiläumsprogramms.

uDay VII – Eintauchen in Medienwelten
Freitag, 21. Mai 2010, 9.15 bis 17.30 Uhr, FH Vorarlberg

Anmeldung: bis 14. Mai auf www.fhv.at/veranstaltungen/uday8
Tagungsgebühr: EUR 40,- für Tagungsband  und Buffet

Kontakt:
Fachhochschule Vorarlberg
UCT Research
Mag.(FH) Andreas Künz Tel:  +43 (0)5572 792 7303
Mail: [email protected]fhv.at


    < Zurück zur Übersicht